St.Gallen

 

Einführung beschlossen.

Der Erziehungsrat hat am 10. Juni 2015 die kantonalen Rahmenbedingungen zum Lehrplan Volksschule, der ab Schuljahr 2017/18 in den Vollzug kommt, erlassen. Die Regierung  hat den Lehrplan und die Rahmenbedingungen entsprechend genehmigt. Darin wird die Deutschschweizer Basisschrift als Schulschrift festgelegt. Die Einführung der Schrift ist ab Schuljahr 2017/18 verbindlich. Die Schulen können freiwillig bereits ein Jahr vorher die Basisschrift einführen.

Vor der Einführung besuchen die Lehrpersonen der 1. bis 3. Klassen eine verbindliche Weiterbildung von einem Tag.

Kantonale Kontaktperson(en) 

Eva Graf
Davidstrasse 31, 9001 St.Gallen
Tel: 058 229 39 41
E-Mail: eva.graf@sg.ch;

Stefan Wehrle
Davidstrasse 31, 9001 St.Gallen
Tel: 058 229 74 31
E-Mail: s.wehrle@sg.ch;

Welche Schriftlehrmittel/Fibeln werden verwendet? 

Zu zwei alternativ-obligatorischen Erstlese-Lehrgängen (Leseschlau und Buchstabenreise) bestehen bereits Schreibhefte zur Basisschrift.

Weitere Abklärungen zu Lehrmitteln sind derzeit im Gange.

Besteht ein Lehrmittelobligatorium? 

Ja

Was ist in Bezug auf Weiterbildung von Lehrpersonen geplant? 

Angehende Lehrpersonen werden im Rahmen ihrer Ausbildung in einer Schwerpunkt-Woche zum Schreiben  für die Deutschschweizer Basisschrift ausgebildet.
Ein verbindlicher eintägiger Einführungskurs für Lehrpersonen der Unterstufe wird ab Winter 2015 bereit gestellt. Für Lehrpersonen der Mittelstufe und weitere Interessierte wird ein fakultativer Kurs angeboten.

Weitere Informationen zur Einführung 

Informationen zu den Ausbildungsangeboten der Pädagogischen Hochschulen finden sie hier.